Die Rabtaldirndln: Ahnfrauen

20.01. bis 28.01.2023
Kristallwerk, Viktor-Franz-Straße 9, 8010 Graz
14,- (statt 20,-)
Die Rabtaldirndln fragen in AHNFRAUEN nach ihren Wurzeln und dem Ursprung ihrer Gefühle, Ängste und Vorlieben. Woher kommt das alles, wer hat da ihre Spuren hinterlassen? Die Rabtaldirndln legen sich auf das mütterliche Sofa und graben sich in den weiblichen Urschlamm.
Die Rabtaldirndln Ahnfrauen
20.01. - 28.01.2023

AHNRAUEN
eine Koproduktion mit dem Theaterland Steiermark und dem Kosmos Theater Wien

 

“Das Vergangene ist nicht tot. Es ist nicht einmal vergangen. Man trennt sich davon ab und stellt sich fremd.” (Christa Wolf)

 

Die Rabtaldirndln fragen in ihrem Stück AHNFRAUEN nach ihren Wurzeln. Was wirkt in ihnen: Gefühle, Ängste, Vorlieben. Woher kommt das alles, haben Ahninnen Spuren hinterlassen?

 

Beginnen wir mit der Vergangenheit, und beginnen wir da mit den Müttern. Wie sehr entsprechen die vier Mütter dem, was mit dem Urbild der Mutter verbunden wird? Was hatten sie für Erwartungen an sich als Mutter? Wollten sie den traditionellen Bildern entsprechen, oder wollten sie es „ganz anders“ machen? Wie sehr ist ihnen gelungen, was sie sich vorgenommen haben? Oder haben sie sich vielleicht gar nichts vorgenommen? Die Rabtaldirndln befragen ihre Mütter ohne Scham, ohne Angst, ohne Tabus. Sie legen sich auf das mütterliche Sofa und graben sich in den weiblichen Urschlamm.

 

Ein Abend über Mütterkonstruktionen und die Realität.

 

Regie: Nadja Brachvogel
Konzept, Text & Umsetzung: Die Rabtaldirndln und Nadja Brachvogel
Performerinnen: Barbara Carli, Rosa Degen-Faschinger, Bea Dermond, Gudrun Maier
Dramaturgie: Martin Brachvogel
Produktionsleitung: Die Rabtaldirndln
Regieassistenz: Azlea Wriessnig
Video: Andrea Schabernack, Natalie Pinter
Bühnenbild/Ausstattung/Kostüm: Lisa Horvath

 

Ermäßigte Tickets für alle Aufführungen ausgenommen der Premiere am Mi, 18.01.2023.