Graz Plakat 1920-1955 im Graz Museum

27.09.2022
Graz Museum, Sackstraße 18, 8010 Graz
7,- (statt 9,-)
Der Löwe lacht immer. Inklusive Ausstellung zur Grazer Plakatkunst mit Entwürfen und Originalplakaten von den Zwanzigerjahren bis zur unmittelbaren Nachkriegszeit mit Tastmodellen, Riech- und Hörstationen. Interaktiv erleben wir Plakate von vor hundert Jahren, wie z.B. Werbeplakate von K&Ö oder auch Drucke von politischen Parteien.
Graz Plakat 1920-1955 im Graz Museum
27.09.2022

Die Ausstellung im Graz Museum präsentiert Entwürfe und Plakate aus der Sammlung des Graz Museums.
In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts prägten Plakate das Bild der Stadt wesentlich und trugen zur Identitätskonstruktion ihrer Bewohner*innen bei.

 

Grazer Firmen und Institutionen wie die Brauerei Puntigam, Göc, Kastner & Öhler, Humanic oder auch die Messe erkannten die Wichtigkeit von Werbung und beauftragten Künstler und auch Künstlerinnen Werbegrafiken zu gestalten. Ihnen dienten die Aufträge als wichtige Einkommensquelle neben ihrer selbständigen künstlerischen Tätigkeit.
Darüber hinaus arbeiteten einige Künstler*innen auch für politische Parteien, für die sie propagandistische Plakate entwarfen. Plakate waren einerseits Medium von Wirtschaft, Konsum und politischer Propaganda, sowie charakteristischer Kulturausdruck ihrer Zeit.

 

Die Plakate und Ausstellungsinhalte können mittels Hör-, Tast-oder Riechstationen erfahren werden. Damit bietet die Schau ein inklusives Angebot und einen sinnlichen Mehrwert für alle Besucher*innen.

 

Dauer: 60 Minuten

Im Anschluss an die Führung bleiben noch 30 Minuten zum Besuch weiterer Ausstellungen.