Valerie Fritsch bei der Hör- und Sehbühne

09.07.2020
Funkhausteich ORF Steiermark, Marburger Straße 20, 8042 Graz
Die Hör- und Seebühne am Floß des Funkhausteiches in Graz ist seit über 30 Jahren als Plattform herausragender heimischer Literatur und Musik Treffpunkt für Literaturinteressierte und Musikfans. Auch heuer lesen wieder hochkarätige AutorInnen aus ihren Werken, begleitet von exzellenten Musiker*innen.   Bei freiem Eintritt gibt es an jedem Donnerstag im Juli und im August ab 20.00 Uhr Literatur und Musik zwischen Schilf und Seerosen – und auch das heurige Programm garantiert wieder stimmungsvolle Abende. Den Start machen Valerie Fritsch und Son of the Velvet Rat". "Stets fühlte sie sich um etwas betrogen, von dem sie nicht recht wusste, was es war − als prallte sie ab an der Wirklichkeit.“ Wie überträgt sich das Ungesagte, der Schmerz über Generationen? Valerie Fritschs neuer Roman ist auch eine Familiengeschichte, aber vielmehr eine poetische Untersuchung des (Ver)Schweigens, des Brüchigen und Versehrten, das sich vom sprachlosen Großvater bis zum schmerzlosen Urenkel fortschreibt. „Son of the Velvet Rat“ erzählen dazu großartige musikalische Geschichten.   Mehr Infos zum Programm: https://steiermark.orf.at/literatursommer   Bei Regen und Schlechtwetter gibt es heuer erstmals einen Livestream!"
09.07.2020