• © Spektral
    © Spektral
  • Zeughaus Graz
    Zeughaus Graz
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Schauspielhaus © Lupi Spuma
    Schauspielhaus © Lupi Spuma
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • © Katharina Mackinger
    © Katharina Mackinger
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Eiskrippe
    Eiskrippe
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Schallfeld Ensemble © Wolfgang Silveri
    Schallfeld Ensemble © Wolfgang Silveri
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • TiB
    TiB "Montag" © Johannes Gellner
  • © Brigitte Böhm
    © Brigitte Böhm
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • GrazMuseum © Wolfgang Thaler
    GrazMuseum © Wolfgang Thaler
  • © four elements
    © four elements
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Stadtführung Advent, Advent
    Stadtführung Advent, Advent
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Flughafenführung
    Flughafenführung
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Landesmuseum Joanneum
    Landesmuseum Joanneum
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • MUWA Museum der Wahrnehmung
    MUWA Museum der Wahrnehmung
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Führung Stolpersteine
    Führung Stolpersteine
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • © Katharina Mackinger
    © Katharina Mackinger
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Radio Helsinki
    Radio Helsinki
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen
  • MUWA Museum der Wahrnehmung
    MUWA Museum der Wahrnehmung
  • Kulturlots*innen
    Kulturlots*innen

KulturLotsInnen

Die Rabtaldirndln

„Raus aus der Komfortzone!“  - Diesen Schlachtruf haben die Rabtaldirndln schon 2015 gerufen...
Jetzt, im April 2020, stecken wir alle in unseren eigenen komfortablen vier Wänden fest. Dennoch könnte das Verlassen der Komfortzone nicht stärker sein. Homeoffice, Social Distancing und Rückzug. "Theater funktioniert doch anders!“, hallt es im brachialfeministischen Kollektiv. Wir alle brauchen doch den direkten Kontakt zueinander und zum Publikum.  

Die Rabtaldirndln wollen sich die Zuversicht nicht nehmen lassen. Sie arbeiten weiter. Sie arbeiten versteckt, von zu Hause aus, aber nicht unbemerkt. Und da ihre Stücke meist aus realen Erfahrungen und Themen, die sie bewegen entstehen, dürfen wir gespannt sein, was Ihnen in der Isolation so alles einfällt.
 
Bis dahin schicken die Dirndln den Kulturlots*innen einen virtuellen Gruß und öffnen ihr Videoarchiv.

 

Auf ihrer Website findet sich ein Stück, das aktueller ist denn je. „Luise 37“, einem Stück für den steirischen herbst 2015, handelt von einer Frau, deren Leben zwischen Kinderbetreuung und Halbzeitjob an ihr vorbeifährt. Brandaktuell, denn während die Expertenrunden fast ausschließlich aus Männern bestehen, halten Frauen in schlechtbezahlten Jobs das System am Laufen - neben Homeschooling und Haushalt ...

Die Rabtaldirndln LUISE 37 from Die Rabtaldirndln on Vimeo.

 

Die feministischen Fixsterne am steirischen Theaterhimmel wollen aufrütteln, zum Nachdenken anregen. Ihrem selbsternannten Bildungsauftrag kommen sie in der Reihe FEMALE HISTORY nach, einer performative Vortragsreihe:

 

Die Rabtaldirndln sind ein fünfköpfiges Theaterkollektiv aus Graz, das seit 15 Jahren besteht und Performances und Theaterproduktionen entwickeln, die sich inhaltlich im Spannungsfeld Stadt und Land bewegen. Immer wieder geht es dabei um Lebensrealitäten, Lebenswelten und Unwirtlichkeiten: Landflucht, sterbende Dörfer, Klischeebilder von Idylle oder das ideologische Auseinanderdriften von Stadt und Land dienen als Ausgangspunkt für ihre Arbeiten. Es zeichnet die Rabtaldirndln aus, dass sie starke Haltungen in ihren Stücken vertreten.

Name der Kulturinitiative: Die Rabtaldirndln

Adresse: Niesenbergergasse 74/7, 8020 Graz

Telefonnummer: 0650 4837862         

Website: https://dierabtaldirndln.wordpress.com

(Social) Media, wie facebook, Instagram, youTube, vimeo, etc.: https://www.facebook.com/dierabtaldirndln/ 

https://www.instagram.com/die_rabtaldirndln/ 

Kontaktperson: Gudrun Maier

Emailadresse: dierabtaldirndln@gmx.at

Es gibt sie seit: 2003

Weitere Beiträge

Kulturtipps Online

Kultur mit Sicherheitsabstand weicht in die digitale Welt aus. Wir haben Kunst und Kultur im ...

mehr

Weitere Beiträge

XENOS

XENOS widmet sich vorrangig der gesellschaftlicher Vielfalt, in unterschiedlichsten ...

mehr

Weitere Beiträge

Akademie Graz

Unter dem Motto "Wir bringen Wissen in Bewegung" vermittelt die Akademie Graz Kunst, Kultur ...

mehr

Weitere Beiträge

Atelierbesuch Peter Manhal

Peter Manhal ist freischaffender Künstler in den Bereichen Malerei, Fotografie und ...

mehr